Hallo! Mein Name ist Rani Gindl. Ich bin, die Organisatorin, Initiatorin. Mit meinen zwei Lungentransplantationen bin ich aber auch Betroffene. In meinem Vortrag möchte ich teilen, was mir geholfen hat, wo ich glaube, dass der Schlüssel liegt, wie Menschen mit Lungenerkrankungen sich besser fühlen können.

Ein gutes Leben mit kaputtem Körper

Mit Yoga habe ich begonnen, als ich die Diagnose Lungenhochdruck bekommen habe. Für mich war klar: Wenn ich Druck habe, muss ich den Gegenpart finden, Entspannung.

Yoga

Im Yoga habe ich die Atemübungen kennen gelernt. Ich übe sie immer mal mehr und mal weniger, aber sie sind das, was mir am meisten hilft. Und ich bin sehr froh, dass ich das in jahrelanger Praxis geübt habe, denn wenn man einmal atmen kann, wenn man einmal weiß, wie es geht. Das verlernt man nicht mehr.

Rani Gindl - Leben mit Lungenkrankheiten

Atmung gegen Stress

Besonders in den harten Zeiten rund um meine Lungentransplantationen hat mir das bewusste Anwenden der Atmung irrsinnig geholfen, weniger Stress zu haben um mir besser zu helfen und mich selbst zu beruhigen. Manchmal sind die Atemübungen allein zu wenig, und dann hilft es, Atmung und Bewegung zu verbinden, ganz einfach, simpel und für alle Menschen machbar. Man führt die Bewegung auf der Atemwelle. Wunderbar!

Auch die Atembeobachtung ist eine herrliche Sache, für die man absolut nichts benötig, ein Schritt zu einem ruhigen Geist. Im Vortrag erkläre ich ein bisschen wie das mit Yoga zusammen hängt.

“ Yoga ist Befreiung von dem, was ich glaube, tun zu müssen, können zu müssen, wissen zu müssen.“

Kopf frei mit Yoga

Yoga hilft mir, mich davon zu befreien, was ich denke. Klingt das abstrakt. Naja, ein bisschen ist es das auch. Aber wenn ich weiß, was ich denke, kann ich mich bewusst dazu entscheiden, weiter zu machen, oder eben aufzuhören. Warum sollte ich etwas tun, das mir nicht gut tut?

Atmung kann so vieles! Beruhigen, trösten, stärken, energetisieren.

Selbstliebe

Über eine Sache, die mir wichtig ist, spreche ich auch: Wie können wir endlich damit beginnen für uns selbst etwas zu ändern? Ich glaube es liegt daran, zu lernen, uns selbst zu lieben. Bedingungslos. Auch unseren Körper. Es ist so wichtig, nicht mehr böse auf den Körper zu sein, sondern im Gegenteil, mit ihm zu arbeiten um das beste Leben zu leben, das möglich ist. Im Video spreche ich darüber, was der Yoga zum Körper sagt.

Meine Tipps, wie ich mich motiviere, warum es mir so wichtig ist, meine Message in die Welt zu bringen. Auch mit meinem ersten Buch: Mein Leben, meine Lungentransplantationen und ich.

Was ich noch sagen will: „Lass dir Zeit. Lass dir einfach Zeit. Gib dir die Zeit, die du brauchst, das zu lernen, was zu lernen ist, übt dich in Selbstliebe und die Selbstliebe wird dich in die Bewegung bringen, weil wenn du dich selbst liebst und deinen Körper wieder beginnst zu lieben, dann wirst du feststellen, dass du ihm einfach etwas Gutes tun willst. Wenn du jemanden liebst, dann willst du, dass ihm gut geht. Und ich glaube, das ist der Moment. Lerne, deinen Körper wieder zu lieben.“

Leben mit Lungenkrankheit

Rani Gindl

Yogalehrerin, Chaos-Entspannerin, Klang-Praktikerin / 2x Lungentransplantiert, ehemalige PH-Patientin
Website: www.rani-yoga.at – www.wirsindkrisenfest.com – www.lungebewegt.at
Facebookraniyogawien / Instagramrani_yoga_leben 
https://lungebewegt.at/rani-gindl/

 

Mein Interview für Carpe Diem

Den Artikel findest du hier => Link zu Carpe Diem

Das Projekt

Alles hat mit einer Idee angefangen, daraus wurde ein Online-Event und mit Mai 2022 beginn die Geschichte von Lunge bewegt.
Mein Ziel: Information – Mobilisation – Motivation
Bewegen ist Leben – egal wie langsam, egal wie wenig aktuell möglich ist – sie erhöht die Lebensqualität und krank-sein ist schon mühsam genug! – Es beginnt mit dem ersten Schritt! Komm in Bewegung! 

21 Interview zum Thema: Gesunde Bewegung für Menschen mit Lungenkrankheiten sind entstanden. In der Zeit wurden auch Bonusvideos mit Übungen und Anleitungen kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Videos sind gekommen um zu bleiben. Auf der Website kannst du dir die Inhalte weiterhin kostenlos ansehen.

Im Laufe der nächsten 10 bis 12 Monate werden alle Interviews auch im Blog zu Lunge bewegt veröffentlicht. Melde dich ganz einfach zum Newsletter an, wenn du nichts versäumen willst.  Aktuell überlege ich zwischen den Interviews auch supersanfte Yoga-Sequenzen zu publizieren und ich habe noch weitere Ideen, über die du so informiert werden kannst.

Lunge Bewegt Online-Event

http://Übungspaket Lunge bewegt