Der Chakra-Yoga Flow 2 beginnt mit Tāḍāsana, der Bergstellung, die bewegt geübt wird um das Wurzelchakra und die Fußmuskulatur zu stärken, die Hüftöffnung im Frosch aktiviert das Sakralchakra, Navasana, die Boothaltung, stärkt das Nabelzentrum und Matsyāsana, der Fisch, öffnet das Herzzentrum. Kehlkopf- Stirn und Kronenchakra werden in passiven und entspannenden Positionen energetisiert.

Viel Freude beim Üben! Chakra Flow_2

  1. Stehe mit aufrechter Wirbesäule, die Beine hüftbreit oder geschlossen.
    Einatmen – die Arme seitlich über den Kopf strecken, die Fersen vom Boden abheben, auf die Zehenballen kommen
    Ausatmen – Arme wieder seitlich neben den Körper bringen, Fersen zum Boden zurück senken.
  2. Komme in eine Vorbeuge, die Hände etwas vor den Füßen abgestellt,  die Füße ca. schulterbreit auseinander stellen, Fersen vom Boden abheben
    Einatmen – das Gesäß senken, die Fersen bleiben angehoben, den Oberkörper aufrichten
    Ausatmen – wieder in die Vorbeuge kommen
    Wiederhole das zunächst dreimal und steigere langsam
  3. Komme ins Sitzen, Füße aufgestellt, lehne dich mit geradem Rücken nach hinten, die Bauchmuskulatur ist aktiv, die Hände unterhalb der Kniegelenke – das ist die Ausgangsposition
    steigere je nach deiner Kraft
    a) löse langsam ein Bein nach dem andren vom Boden
    wenn das schon reicht bleibe dabei, hebe und senke die Beine abwechselnd beim ein- und ausatmen
    b) wenn beide Unterschenkel paralell zum Boden sind, richte dich nochmals auf, Wirbelsäule gerade.
    wenn dir das reicht bleibe hier für ca. 5 Atemzüge
    c) strecke langsam den rechten Arm nach vorne aus, wieder zurück, dann den linken
    wenn dir das reicht mache hier weiter, jede Seite 5 – 8x
    d) strecke beide Arme nach vorne aus, atme tief in den Bauch richte dich immer wieder auf. Wirbelsäule gerade.
    e) wenn deine Rücken- und Bauchmuskeln noch mehr wollen, strecke beide Beine nach oben,
    halte für ca 5 Atemzüge. – Entspanne in Savasana
  4. Lege dich in Rückenlage, lege beide Arme ganz nahe an den Körper, beuge die Arme, so dass die Finger nach oben zeigen.
    Einatmend hebe Kopf und Brustkorb an, stütze die Ellenbogen in den Boden und lege
    Ausatmend den Kopf (auf einer Decke) ab.
    Bleibe in der Position 5 Atemzüge lang. – Entspanne in Savasana
  5.  In Rückenlage beuge die Knie und stelle die Füße auf, lege einen Block unter dein Kreuzbein.
    Hebe langsam das rechte und das linke Bein nach oben, Hände sind am Boden
    Bleibe in der Position 5 Atemzüge lang. Bringe zuerst die Füße zum Boden, entferne den Block,
    Entspanne in Savasana
  6. Komme in die Stellung des Kindes, Stirn am Boden
    a) atme so und spüre die Mitte deiner Stirn am Boden
    b) hebe abwechselnd beide Arme nach oben, verstärke damit das Gewicht deiner Stirn am Boden
    halte beide Arme über dem Boden, 5 Atemzüge.
    optional: c) Bringe die Hände hinter deinen Rücken, verschränke die Finger und hebe die Arme sanft Richtung Decke
  7. Entspanne in der Stellung des Kindes, spüre deine Wirbelsäule vom Kreuzbein bis zum höchsten Punkt deines Kopfes. Bleibe hier so lange du willst

Entspanne ca 5 Minuten in Savasana

Ich freue mich über Deine Fragen und Dein Feed-Back! 🙂Ausatmen –

Mehr zu den Chakren findest du in meinen anderen Blogeinträgen zum Thema Chakra-Yoga

Viel Spass beim Üben

LOGO--(P.-Neuberger-Schmidt) - Kopie

Rani
www.rani.yoga