Meditation bedeutet nicht, sich ein paar Minuten pro Tag in die Stille zu begeben, Meditation ist eine Lebenseinstellung… so oder so ähnlich habe ich heute einen Spruch gelesen und ich habe das auf mich wirken lassen.

In dieser Reflexion ist mir aufgefallen, dass es genau so ist. Meditation ist nicht nur etwas, wofür man sich kurz hinsetzt. Meditation ist ein Weg, ein Ziel, die Fähigkeit sich auf eine Sache zu konzentrieren, den Geist still zu machen. Sich dafür zu entscheiden JETZT EINE GANZ BESTIMMTE SACHE ZU TUN. Genau das, was man tut, mit voller Aufmerksamkeit zu tun. Sich immer bewusst für den Moment zu entscheiden.

Gehen, laufen, schauen, lesen, beten, Yoga, abwaschen, einfach sein, bügeln, waschen, Wäsche aufhängen, einem andren Menschen zuhören, …. die Liste ist unendlich.

Meditation zu praktizieren ist auch die Entscheidung sein Leben bewusst zu leben, bewusst sein zu wollen, seinen Geist ruhig zu stellen und ihn zu lehren Geduld zu haben.

Ich freue mich, dass ich diesen Satz heute lesen durfte.

Habt ihr noch fragen zur Meditation? Vielleicht kann ich sie beantworten…

Liebe Grüße

Mahashakti (hier passt mein spiritueller Name ganz wunderbar! 🙂 )