Unser 6. Chakra steht für die Verbindung zu unserem inneren Wissen. Dieser Artikel enthält Empfehlungen zur Stärkung die ich aus verschiedenen Büchern zusammen getragen habe.

Dies soll helfen, sich besser auf die Energien in uns, in den Chakren, den Energiewirbeln in unserem Körper einzustimmen um diese Bereiche zu stärken.Diagramm-Stirnchakra-Bewusstseinsvereinigung1Aromatherapie:  Cajeput, Lemongrass, Veilchen,

Beispiele für die Anwendung
Vollbad: 8 Tropfen Veilchen, 100g Schlagobers – höchstens 3-mal in der Woche
Duftmassage: 1 Tropfen Cajeput oder Veilchen auf 1 TL Jojoba- oder Mandelöl. Damit die Mitte der Stirn kreisförmig sanft massieren.

Kräuter:  Johanniskraut (Licht für die Seele), Fichte, Augentrost

Beispiele für die Anwendung
Für die Augen: Umschläge mit Augentrost-Tee (200 ml Kochendes Wasser auf 1 EL Augentrost: 10 min ziehen lassen. – 2 mal täglich)
Fichte: 3 EL getrocknete Fichtennadeln in 1l Rotwein – aufkochen – in Flasche füllen und 1 Woche ziehen lassen, filtern und 3-mal tgl. 1 EL vor dem Essen einnehmen

Heilsteine:Blauer Saphir, Opal und blauer Turmalin, Lapislazuli, Sodalith, Saphire sind für die direkte Chakra Therapie besonders geeignet (dunkelblaue und violette Farbtöne)

Affirmationen:

  • Ich nehme Kontakt zu meinem inneren Licht auf
  • Ich lasse meiner Fantasie freien Lauf und höre zunehmend auf meine innere Stimme
  • Ich schaue immer öfter nach innen und erkenne zunehmend was wesentlich ist
  • Ich öffne mich für mein inneres Licht
  • Ich weiß, dass ich die Antworten auf alle Fragen tief in mir trage
  • Ich nehme Kontakt zu meiner Intuition und Phantasie auf

So aktiviert man das Stirnchakra:
Heilige Schriften lesen,
Beschäftigung mit den Gedanken von Buddha, Laotse, Schopenhauer, Goethe, …
Ein Traumtagebuch führen (immer kurz nach dem Aufwachen aufschreiben was man geträumt hat.)
Meditieren: besonders nachts unter freiem Himmel,
Lesen von Märchen und Abenteuerromanen zur Beflügelung der Fantasie,
sich verrückte Dinge vorstellen,
Kurzgeschichten schreiben, …

Sich mit den Farben umgeben:
Dunkelblaue Kleidung, Dekoration

Meditative Harmonisierung
Rückenlage, linke Handfläche auf die Stirn, rechte darüber, die Finger sollten der natürlichen Bewegung der Unterarme folgen, die Hände also diagonal übereinander legen. Beim Einatmen heilende Lebensenergie aufnehmen, beim Ausatmen in die Stirn einströmen lassen wie ein wohltuender, dunkelblauer Strahl. Vorstellen wie dieser von den Händen ausgehend in die Stirn und von dort aus in den ganzen Körper fließt – ca. 7-mal wiederholen.

Das Chakra zu harmonisieren erleichtert den Zugang zu anderen Ebenen der Wirklichkeit, jedoch nur wenn diese nicht erzwungen wird.

Quellen:

  • „Chakra Praxisbuch von Kalashatra Govinda, Goldmann Arkana Verlag
  • „Altas der Chakras von Kalashatra Govinda, Ludwig Verlag